Ich war heute seit mehreren Jahren wieder beim Zahnarzt.

Ich putze mir die Zähne regelmäßig, zwei mal täglich und oft länger als 3 Minuten lang. Darum freute ich mich heute, als mir der Zahnarzt sagte, dass ich sein bestes Gebiss des Tages war!

Seit 3 Tagen schmerzte mir der linke Backenzahn beim Essen und das nicht gerade wenig. Aus diesem Grund beschloss ich seit Jahren wieder zum Zahnarzt zu gehen. Ganz davon abgesehen, dass ich nach meinem heutigen Besuch zukünftig mindestens einmal im Jahr vorbei kommen werde. Diese Gewohnheit kann ich jedem nur wärmstens ans Herz lege.

Also hatte ich ein tolles Gebiss, aber irgendetwas muss meinen Zahnschmerz ja verursachen, also stimmte ich nachdem mit dem Auge nichts zu erkennen war, einer Röntgenuntersuchung zu.
Es dauerte vielleicht 10 Minuten, dann war mein Zahn geröntgt, die Bilder entwickelt und ich wieder im Behandlungszimmer.

Es schmerzte ihm in der Seele, dass er auf dem Röntgenbild ein Loch im Zwischenraum meines Zahns gefunden hatte, sagte er.

Mich selber hat dieser Umstand wach gerüttelt. Es versetzte mich in eine Phase des Nachdenkens. Hätte ich etwas besser machen können, was soll ich in Zukunft machen? Aber vor allem wurde mir eines Bewusst: Ich möchte nie wieder im Leben die Diagnose: Loch im Zahn hören.

Er meinte er müsste zum Loch bohren und mir eine Füllung geben, die einerseits den Innenraum des Lochs austrocknet und andererseits Nervenberuhigend wirkt. Weil das bohren weniger als 1 Minute dauern würde, bekam ich keine Betäubung.

Ich. bekam. keine. Betäubung.

Natürlich hatte ich eingewilligt, ich bin ohnehin kein Freund von Medikamenten jeglicher Art. Versuche alles körperlich auszuhalten und zu verkraften. Es bereitete mir dennoch ungeheure Schmerzen. Nach der Bohrung füllte er mir das Loch und ich habe in 3 Wochen ein weiteren Termin, um die Endgültige Füllung zu bekommen. Gleichzeitig habe ich auch eine Profilaxe ausgemacht.

Denn wie gesagt. Ab heute werde ich mindestens einmal im Jahr zum Zahnart gehen, um mein Gebiss nicht nur untersuchen sondern auch einer ausgiebigen Profilaxe unterziehen zu lassen.

Ich möchte bis ins hohe Alter bitte weitestgehend gesunde Zähne haben und dafür werde ich kosten und mühen nicht scheuen. Denn eines ist klar: ich habe nur ein Leben und das will ich genießen!
3.3.15 18:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de